deenes

Allgemeine Charterbedingungen

BEST BOATS CHARTER S.L.
vermietet die Yacht an den CHARTERER und schliesst für den gleichen Zeitraum keinen weiteren Chartervertrag für diese Yacht ab. Der CHARTERER mietet die Yacht und zahlt die Chartergebühr, die Kaution sowie sonstige vereinbarte Gebühren in verfügbaren Mitteln, vor oder am in Absatz 2 dieses Vertrags angegebenen Datum und auf das darin aufgeführte Konto.

ZAHLUNG DER CHARTERGEBÜHR UND ANDERER BETRÄGE
AN BEST BOATS CHARTER S.L.:
Bei Buchung bis 4 Wochen im Voraus werden fünfzig Prozent (50 %) der Chartergebühr und ggf. der Bereitstellungs- bzw. Rücknahmegebühr an BEST BOATS CHARTER S.L. fällig. Soweit nicht anderweitig unter „Bedingungen” im Vertrag erläutert, erfolgt die Zahlung der restlichen Summe in verfügbaren Mitteln 30 Tage vor Beginn des Charterzeitraums auf eins der angegebenen Konten. Bei Buchungen innerhalb von 30 Tagen vor Charterbeginn sind der Charterpreis und sonstige Gebühren zu 100% zu entrichten. Überweisungsgebühren hat der CHARTERER zu tragen. Wir akzeptieren nur VISA, MASTERCARD und ausgewählte Geldkarten; hierfür fallen zusätzlich 1% Gebühren auf den Bruttopreis an. Wir akzeptieren keine Schecks und keine American Express.

STORNIERUNG:
Sollte die Buchung seitens des CHARTERERS aus irgendeinem Grund storniert werden, muss der CHARTERER, auf den die Buchungsbestätigung ausgestellt wurde, dies schriftlich mitteilen. Die Stornierung gilt ab dem Datum des Erhalts der Stornierung:
Folgende Stornierungsgebühren fallen an:

  • Mehr als 42 Tage vor Charterbeginn: Die Kaution wird einbehalten
  • 24 bis 42 Tage vor Charterbeginn: 60 % der Chartergebühr
  • Bis zu 24 Tage vor Charterbeginn: 100 % der Chartergebühr

Sollte die Buchung aufgrund von höherer Gewalt wie Unwetter, zu starkem Wellengang oder Gewitter nicht wahrgenommen werden können, so kann diese bei Verfügbarkeit flexibel auf einen anderen Tag verschoben werden. Über das Stattfinden einer Buchung bei den o. g. Einwirkungen entscheidet BEST BOATS CHARTER S.L.. Sollte dem CHARTERER die Umbuchung auf einen anderen Tag aufgrund eigener Interessen oder dem befristetem Zeitraum des Aufenthalts auf der Insel Mallorca nicht möglich sein, erhält der CHARTERER eine Gutschrift über den gesamten Charterpreis. Die Gutschrift ist zeitlich unbegrenzt gültig und an Dritte übertragbar.

VERSICHERUNG:
Zum Schutz von unvorhergesehenen Ereignissen, empfehlen wir unseren Kunden den Abschluss einer Reise-, Reiserücktrittsversicherung, welche solche Ereignisse im Notfall abdeckt. Diese kann über einen Versicherungsmakler oder ein Reisebüro abgeschlossen werden.

PREISE:
BEST BOATS CHARTER S.L. behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit, für noch nicht gebuchte und bestätigte Buchungen anzupassen oder zu ändern.

DIE KAUTION
muss zu Beginn des Charterzeitraums aber vor dem Betreten der Yacht bei BEST BOATS CHARTER S.L. eingegangen oder hinterlegt sein. Zahlungen können in bar oder per VISA- / MASTERCARD erfolgen.

ERSTATTUNG DER KAUTION:
Soweit nicht anderweitig vereinbart oder angegeben, verrechnet BEST BOATS CHARTER S.L. die Kaution ganz oder teilweise für Verbindlichkeiten des CHARTERERS gemäss den Bedingungen des Vertrages. Wird die Kaution jedoch nicht hierfür verwendet, wird sie dem CHARTERER binnen einer Woche nach Ablauf des Charterzeitraums oder nach Klärung offener Fragen (je nachdem, welches der beiden Ereignisse später eintritt) ohne Zinsen zurückerstattet oder auf seine VISA- / MASTERCARD gutgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass Kautionszahlungen per Kreditkarte Wechselkursschwankungen unterliegen können. Etwaige Bankgebühren oder Kartengebühren werden von BEST BOATS CHARTER S.L. nicht übernommen.

FAHRGEBIET:
Der CHARTERER darf die Yacht nur in Fahrgebiete und innerhalb dieser nur in Regionen führen, für welche die Yacht zugelassen und versichert ist. Führt der CHARTERER die Yacht ausserhalb des Fahrgebiets, wird er aufgefordert, die Yacht im nächstgelegenen angemessenen Hafen zu führen und zu verlassen. Steht diese Vertragsbeendigung an, hat der CHARTERER keinen Anspruch auf Erstattung der Chartergebühr oder der hinterlegten Kaution. Aufkommende Kosten für entstandene Schäden und der Rückführung in den Heimathafen des BEST BOATS CHARTER S.L. trägt der CHARTERER. Das allgemeine versicherte Fahrgebiet ist der spanische Mittelmeerraum.

MAXIMALE ANZAHL DER PERSONEN:
Der CHARTERER darf die maximale erlaubte Personenanzahl für die gecharterte Yacht in keiner Situation während des gesamten Charterzeitraums überschreiten. Sollte er nach begründeter Ansicht von BEST BOATS CHARTER S.L. gegen diese Regelung verstossen, kann BEST BOATS CHARTER S.L. den Vertrag beenden. In diesem Fall hat der CHARTERER die Yacht im nächstgelegenen angemessenen Hafen zu verlassen und hat nach Vertragsbeendigung keinen Anspruch auf Erstattung der Chartergebühr oder der hinterlegten Kaution.

FÜHREN DER YACHT:
Mietet der CHARTERER eine Yacht im Rahmen dieses Chartervertrags, erklärt er sich mit folgender Regelung einverstanden: Ist BEST BOATS CHARTER S.L. der begründeten Ansicht, dass der CHARTERER die Yacht nicht in der Lage ist sicher und seemännisch zu führen, nimmt der CHARTERER auf eigene Kosten solange auf den Dienst eines von BEST BOATS CHARTER S.L. vorgegebenen professionellen Kapitäns in Anspruch, bis dieser davon ausgeht, dass der CHARTERER in der Lage ist, die Yacht ohne seine Hilfe zu führen. Der CHARTERER übernimmt die für die Yacht anfallenden Betriebskosten, insbesondere die Kosten für Treibstoff, Schmieröl, Filter und Hafengebühr ausser für den ursprünglichen Liegeplatz im Heimathafen. Kosten für durch den CHARTERER (unabsichtlich oder absichtlich) verursachten Verlust, Bruch und sonstigen Schaden an der Yacht oder ihrer Ausstattung über die normale Abnutzung und den normalen Verschleiss hinaus, werden von der hinterlegten Kaution einbehalten. Bei vorhergesagten Windstärken von über 7 auf der Beaufort-Skala darf der CHARTERER den jeweiligen Schutzhafen nicht verlassen oder muss umgehend den nächsten Hafen oder Schutzort anlaufen um die Yacht zu sichern.

VERSPÄTETE RÜCKGABE:
a) Verzögert sich die Rückgabe der Yacht aufgrund höherer Gewalt, erfolgt sie schnellstmöglich danach; bis dahin gelten die Vertragsbedingungen, und dem CHARTERER entstehen keine Strafgelder oder sonstigen Kosten.
b) Verzögert der CHARTERER die Rückgabe der Yacht an den BEST BOATS CHARTER S.L. im Übergabehafen vorsätzlich, zahlt er unverzüglich per Direktüberweisung den Tagessatz der Liegezeit zzgl. vierzig Prozent (40 %) an BEST BOATS CHARTER S.L.. Bei einer Verzögerung der Rückgabe um mehr als vierundzwanzig (24) Stunden entschädigt der CHARTERER BEST BOATS CHARTER S.L. für Verluste oder Schäden, die BEST BOATS CHARTER durch den Nutzungsentzug, die Stornierung oder die verzögerte Bereitstellung der Yacht an nachfolgende CHARTERER entstehen.

BETRIEBSSTÖRUNG ODER FAHRUNTÜCHTIGKEIT:
Ist die Yacht nach Bereitstellung zu irgendeinem Zeitpunkt aufgrund einer Kollision, von Auf-Grund-Setzen oder aus anderen Gründen, die eine angemessene Nutzung der Yacht unmöglich machen, fahruntüchtig, wird der Charterzeitraum beendet und sämtliche bezahlten Beträge werden einbehalten. Ist die Betriebsstörung mechanischen Ursprungs, sorgt BEST BOATS CHARTER S.L. binnen zwölf Stunden für Ersatz oder Reparatur oder übergibt dem CHARTERER eine andere Yacht mit denselben Abmessungen oder derselben Kabinenanzahl und Leistung oder erstattet dem CHARTERER die entrichteten Beträge. Der CHARTERER hat keinen Anspruch auf Entschädigung.

ERSATZ:
Kann eine angemietete Yacht aufgrund einer Betriebsstörung während des vorhergehenden Einsatzes oder aus anderen Gründen ausserhalb der Kontrolle von BEST BOATS CHARTER S.L. dem CHARTERER nicht zur Verfügung gestellt werden, kann der Vercharterter dem CHARTERER eine andere Yacht mit denselben Abmessungen oder mit derselben Kabinenanzahl und Leistung anbieten oder ihm die entrichteten Beträge erstatten. Der CHARTERER hat keinen Anspruch auf Entschädigung.

NUTZUNG DER YACHT:
Der CHARTERER nutzt die Yacht ausschliesslich zu seiner Unterhaltung und der seiner Gäste. Er vermietet die Yacht nicht unter und nutzt sie unter keinen Umständen für gewerbliche Zwecke. Der CHARTERER stellt sicher, dass keine Haus- oder sonstigen Tiere ohne schriftliche Genehmigung von BEST BOATS CHARTER S.L. an Bord der Yacht gebracht werden. Der CHARTERER gewährleistet, dass sein Verhalten oder das seiner Gäste keine anderen Personen stört oder die Yacht in Verruf bringt. Der CHARTERER nimmt keine Personen an Bord, die nicht zu seiner unmittelbaren Gruppe gehören, und übergibt bzw. vermietet die Yacht nicht ohne schriftliche Genehmigung von BEST BOATS CHARTER S.L. an Dritte. IN SÄMTLICHEN INNENRÄUMEN DER YACHT IST RAUCHEN AUSDRÜCKLICH UNTERSAGT. Der CHARTERER und seine Gäste halten die Gesetze und Bestimmungen aller Länder, in deren Hoheitsgebiet die Yacht während des Vertragszeitraums geführt wird, ein. Der CHARTERER stellt sicher, dass sämtliche zollpflichtigen oder sonstigen Waren, die sich bereits an Bord der Yacht befinden oder während des Charterzeitraums an Bord gebracht werden, zollamtlich abgefertigt werden, bevor sie an Land gebracht werden. Des Weiteren besteht ausdrücklich Einvernehmen darüber, dass der Besitz oder Konsum bzw. Gebrauch illegaler Drogen oder Waffen (insbesondere Feuerwaffen) für BEST BOATS CHARTER S.L. einen ausreichenden Grund darstellt, den Chartervertrag fristlos zu kündigen, ohne dass hieraus Regressansprüche gegenüber BEST BOATS CHARTER S.L. entstehen.

VERSICHERUNG UND HAFTUNG DES CHARTERERS:
a) BEST BOATS CHARTER S.L. versichert die Yacht bei marktführenden Versicherern gegen alle üblichen Risiken, die auf eine Yacht der entsprechenden Grösse und Art zutreffen.
b) Unter normalen Umständen beschränkt sich die Haftung des CHARTERERS für Kosten oder Verlust bezüglich zu reparierender Schäden an der Yacht oder Dritten, die (absichtlich oder unabsichtlich) der CHARTERER oder seine Gäste zu verantworten haben, auf die Höhe des in der Versicherungspolice pro Schadensfall eingetragenen Selbstbehalts (Eigenbeteiligung).
c) Die Haftung des CHARTERERS kann den jeweiligen Selbstbehalt (Eigenbeteiligung) pro Schadensfall übersteigen, wenn sein (absichtliches oder unabsichtliches) Verhalten oder das seiner Gäste darauf abzielte, den vereinbarten Versicherungsschutz aufzuheben oder zu beschränken.
d) Der CHARTERER schliesst zudem eine Versicherung für sein privates Eigentum an Bord oder an Land sowie eine Kranken- und Unfallversicherung für Schadensfälle ab, die nicht von der Yachtversicherung abgedeckt werden.

GELTENDES RECHT:
Die Vertragsparteien vereinbaren PALMA DE MALLORCA als Gerichtsstand für den Vertrag. Nach freiem Ermessen kann BEST BOATS CHARTER S.L. bestimmen, ob der Vertrag dem Recht des Landes der BEST BOATS CHARTER S.L. oder des CHARTERERS unterliegt.

ERLÄUTERUNG – HÖHERE GEWALT:
Der in diesem Vertrag verwendete Begriff „höhere Gewalt“ bezieht sich auf Vorfälle, die unmittelbar auf Handlungen, Ereignisse, nicht eingetretenen Ereignisse, Unterlassungen, Unfälle oder Ereignisse höherer Gewalt ausserhalb der angemessenen Kontrolle von BEST BOATS CHARTER S.L. oder des CHARTERERS zurückzuführen sind (insbesondere auf Streik, Aussperrung oder sonstige Arbeitsniederlegung, Aufruhr, Aufstand, Blockade, Einmarsch, Krieg, Brand, Explosion, Sabotage, Sturm, Kollision, Auf-Grund-Setzen, Nebel, von einer Regierung erlassene Gesetze oder Verordnungen oder schwerwiegende mechanische oder elektrische Störungen ausserhalb der Kontrolle der Besatzung, die nicht auf Fahrlässigkeit von BEST BOATS CHARTER S.L. zurückzuführen sind).

REKLAMATIONEN:
Im Rahmen des Vertrags sind BEST BOATS CHARTER S.L. sämtliche Probleme direkt bei Auftreten und nicht am Ende des Charterzeitraums mitzuteilen. Wird diese Vorgabe nicht eingehalten, kann BEST BOATS CHARTER S.L. keine Haftung übernehmen, da ihm nicht die Gelegenheit eingeräumt wurde, das Problem zu prüfen und zu beheben. BEST BOATS CHARTER S.L. übernimmt keine Haftung, wenn der Fehler auf den CHARTERER, seine Gäste, Dritte oder auf ein Ereignis zurückzuführen ist, das BEST BOATS CHARTER S.L. nicht hätte vorhersehen bzw. vermeiden können.